Bevor wir beginnen

Das ist eine Seite rund um die Rürup-Rente (auch Basis Rente genannt)​ und wir beantworten Fragen wie „Was ist das?”, „​​Für wen ist die Rürup Rente sinnvoll​?”, wie wird sie steuerlich behandelt​ ​und vieles mehr.

Aber diese Seite ist eindimensional, denn wir können ​hier Deine individuelle Situation nicht abbilden, zu dynamisch und mehrdimensional ​ist Dein Leben.​ ​Sie dient folglich ausschließlich Dir, um sich einen ersten Eindruck zum Thema Rürup Rente zu machen.

​​In meinen Beratungen stelle ich immer wieder fest, dass ​Kunden ​sich informieren und ​Wichtiges bei deren Recherche unberücksichtigt blieb. ​Nicht weil der Kunde ​vergesslich wäre, sondern weil ihm​ Details nicht in den Sinn kommen.​

Bei Fragen rund um Deine Situation, nimm einfach kurz Kontakt auf.

​Und jetzt lass uns beginnen.

Rürup Rente – was ist das überhaupt?

Der Markt an Produkten für die private Altersvorsorge ist in den letzten 20 Jahren erheblich gewachsen. Fondsrenten, Riester-Renten, Lebensversicherungen und mehr bieten Dir eine große Auswahl, wenn es um die finanzielle Absicherung Deiner Rentenzeit geht. Viele Laien beim Thema Versicherungen fragen sich deshalb: „Rürup Rente – was ist das überhaupt?”.

Bei der Rürup Rente handelt es sich um eine Zusatzrente, die Du privat abschließt. Wie bei der Riester-Renten handelt es sich um eine staatlich geförderte Rente. Allerdings bekommst Du nicht pro Jahr einen festen Zuschuss auf Deine Beiträge, wie es beim Riester-Modell üblich ist. Stattdessen liegt die Förderung bei steuerlichen Vorteilen, die in der Beitragsphase und der späteren Rentenphase liegen.

Mit ihren steuerlichen Vorzügen ist die Rürup Rente vor allem für Selbstständige und Freiberufler interessant. Diese können in vielen Fällen nicht von einer Riester-Rente profitieren und halten in dieser Variante Anreize durch den Staat, etwas für die private Altersvorsorge zu tun. Auch Du solltest neben weiteren Rentenprodukten überlegen, ob die Basis- oder Rürup Rente einen wertvollen Beitrag zu Deiner Sicherheit im Alter leisten soll.

Welche Vertrags­varianten gibt es?

Grundsätzlich handelt es sich bei der Rürup Rente um eine lebenslang ausgezahlte Rente ab einem festgelegten Eintrittsalter. Vier Vertragsarten sind besonders etabliert und bei den meisten Versicherern in Deutschland abschließbar. Hierzu gehören:

  • Basisrente ohne Hinterbliebenenschutz: Die Vertragsart ist für Singles ideal, die das Rürup-Konzept für eine grundlegende Absicherung des Lebensabends ohne größere Anlagerisiken nutzen möchten.
  • ​​Basisrente mit Hinterbliebenenschutz: Auch hierdurch ist eine grundlegende Absicherung des Lebens in der Rentenphase gegeben, allerdings mit einer zusätzlichen Todesfallleistung während der Beitragsphase für Ehepartner oder Kinder.
  • Fondsgebundene Basisrente: Durch die Fondsbindung bietet diese Rentenform variablere Renditeaussichten. Verträge dieser Art empfehlen sich, wenn neben einer bereits bestehenden Grundsicherung zusätzliches finanzielle Freiheiten gewünscht werden.
  • Sofortrente: In dieser Variante zahlt der Vertragsnehmer einen Einmalbetrag ein und erhält ab diesem Zeitpunkt monatliche Rentenzahlungen zurück. Der Modus ist interessant, um die steuerlichen Vorteilen ​zu nutzen.

Neben der grundlegenden Aufgabe eine Altersrente für den Vertragsnehmer zuzusichern, lassen sich viele Verträge um weitere Leistungen und Inhalte ergänzen. Bei diesen Kombi-Verträgen ist ein ergänzender Abschluss einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsrente möglich. Der Kombi-Vertrag kann günstiger sein als der separate Abschluss von zwei Einzelverträgen. Trotzdem solltest Du genau prüfen, ob Dich ein einziger Versicherer in allen Bereichen überzeugt oder die tariflichen Stärken bei unterschiedlichen Anbietern liegen.

Vertrags­varianten bei Erleben

BU-Rente

Option
  • Rente bei Berufsunfähigkeit (BU)
  • Gegen Extrabeitrag
  • Beitrag steuerlich absetzbar
  • Rente zu versteuern
  • Risikoprüfung

Altersrente

Basis
  • Lebenslange Rente
  • zu versteuern
  • ab 62. Lebensjahr Rente möglich
  • Flexible Beitragszahlung
  • Einmalbeitrag möglich
  • Beiträge steuerlich absetzbar

EU-Rente

Option
  • Rente bei Erwerbsunfähigkeit (EU)
  • Gegen Extrabeitrag
  • Beitrag steuerlich absetzbar
  • Rente zu versteuern
  • Risikoprüfung

Vertrags­varianten bei Ableben

keine Leistung

Option*
  • * Eine Hinterbliebenenleistung ist nur möglich, wenn Du verheiratet bist und/oder kindergeldberechtigte Kinder hast.
  • Höhere Altersrente

Hinterbliebene

Option
  • Gestaltungsmöglichkeiten
  • Altersrente etwas niedriger als wenn Du die Hinterbliebenen­leistung abwählst​

Zusatz­versicherung

Option
  • Gegen Extrabeitrag
  • Höhere Leistungen möglich
  • Beitrag steuerlich absetzbar
  • Risikoprüfung

Für wen ist die Rürup Rente sinnvoll?

Mit der Riester-Renten hat der Gesetzgeber kurz nach der Jahrtausendwende eine erste Förderrente in Deutschland eingeführt. Um diese Förderung zu nutzen, muss der Versicherte allerdings Pflichtmitglied in der gesetzlichen Rentenversicherung sein. Dies gilt für viele Selbstständige oder Freiberufler nicht. Fehlt außerdem die Absicherung durch ein berufsständisches Versorgungswerk, ist eine komplette Absicherung des Lebensabends auf privater Basis nötig.

Durch diese Umstände ist die Rürup Rente sinnvoll, wenn Du dauerhaft selbstständig oder freiberuflich tätig bist. Selbst wenn Du gesetzlich oder betrieblich vorsorgst, kann die Rürup Rente weiterhin sinnvoll sein. Hier lohnt der Abschluss, wenn Du über ein höheres, steuerpflichtiges Einkommen verfügst und dieses über Deine Vorsorge fürs Alter reduzieren möchtest. Wie bei allen Vorsorgeprodukten sollte die Rürup Rente Teil einer Strategie sein, die mehrere Verträge und Vorsorgearten umfasst.

Die Rürup Rente ist oft besonders sinnvoll für:

Selbständige und Freiberufer
Selbständige und Freiberufer
Geschäftsführer und GGF
Geschäftsführer und GGF
Angestellte mit hohem Einkommen
Angestellte mit hohem Einkommen

Rürup Rente und Steuer

Wesentliches Merkmal und Vorteil der Rürup Rente sind die steuerlichen Vorteile, die Vertragsnehmer während der Beitragsphase und bei Auszahlung der monatlichen Rente genießen. Die staatliche Förderung verändert sich mit jedem Jahr und legt eine genaue Kalkulation nahe, welche Konditionen beim Vertragsabschluss und der Rentenauszahlung gelten.

Steuervorteile während der Beitragsphase

Beiträge, die Du in die Rürup Rente einzahlst, gelten bei Deiner Einkommensteuererklärung als Sonderausgaben für Deine Altersvorsorge. Dies haben Sie beispielsweise mit Beiträgen in die gesetzliche Rentenversicherung gemeinsam. Für diese Sonderausgaben gibt es eine Obergrenze, die Du steuerlich geltend machen kannst. Der Höchstbetrag liegt aktuell (Stand: 2020) bei 25.046 Euro für Ledige und doppelt so hoch, wenn Du mit Deinem Ehepartner gemeinsam veranlagst.

Sofern Du diesen Grenzbetrag mit Deinen Sonderausgaben noch nicht erreichst, ist die Rürup Rente in der Beitragsphase besonders interessant. Seit Einführung der Rürup Rente im Jahr 2005 kannst Du einen prozentualen Anteil Deiner Beiträge für die Basisrente steuerlich geltend machen. Zu Beginn lag dieser Anteil bei 60 Prozent, im Jahr 2020 liegt er bei 90 Prozent. Ab dem Jahr 2025 ist eine vollständige Geltendmachung der Beiträge bei der Steuer möglich.

Beispielrechnung – 2020

0

Jahresbeitrag

2020

0%

steuerlich absetzbar

2020

0

entspricht 36 %

Steuererstattung

0

entspricht 64 %

Eigenanteil

Steuerlich absetzbar

Die Rürup Rente existiert seit dem Jahr 2005. Im ersten Jahr konnten 60 % der Beiträge steuerlich abgesetzt werden. Seit dem ist der Satz jährlich gestiegen. Ab 2025 können alle Beiträge zu 100 % steuerlich abgesetzt werden. Es spielt dabei keine Rolle wann der Vertrag begann. Für den Gesetzgeber sind nur die geleisteten Beiträge des jeweiligen Jahres maßgeblich.

Beispielrechnung – ab 2025

0

Jahresbeitrag

ab 2025

0%

steuerlich absetzbar

ab 2025

0

entspricht 40 %

Steuererstattung

0

entspricht 60 %

Eigenanteil

Hinweis

Die Beispielrechnung dient ausschließlich zu Illustrationszwecken, denn die genaue steuerliche Förderung hängt von Deiner individuellen Situation ab und kann hier nicht dargestellt werden. ​​Die steuerliche Förderung ​wird von weit mehr Faktoren beeinflusst, als hier dargestellt. Beispielsweise kann ​Deine Krankenversicherung, ob du angestellt oder selbstständig bist, Einkünfte aus Kapitalvermögen usw. das Ergebnis verändern. Übrigens stellen auch die Onlinerechner im Internet ​Deine steuerliche Förderung nur ungenügend ​dar.

Steuervorteile während der Auszahlungsphase

Während der steuerliche Vorteil in der Beitragsphase steigt, sinkt er in der Auszahlungsphase mit den Jahren langsam. Auch hier ist die Rürup Rente grob mit der gesetzlichen Rente zu vergleichen, die als Einnahme nach dem Alterseinkünftegesetz zu werten ist. Grundsätzlich wäre diese Zusatzrente wie viele andere Rentenprodukte in vollem Umfang steuerpflichtig. Doch auch dies hat der Gesetzgeber im Rahmen der Förderung eingeschränkt.

Bis zum Jahr 2040 ist die Rürup Rente nicht in vollem Umfang zu versteuern. Mit den Jahren steigt der zu versteuernde Anteil langsam an. Bei der Einführung im Jahr 2005 war die Rentenauszahlung lediglich zu 50 Prozent zu versteuern. Aktuell liegt der Anteil bei 80 Prozent, pro Jahr steigt der Anteil um einen Prozentpunkt. Ab dem Jahr 2040 endet der steuerliche Vorteil, ab diesem Jahr sind die vollen 100 Prozent erreicht.

Beachte, dass der zu versteuernde Anteil im Jahr der erstmaligen Auszahlung der Rürup Rente festgelegt wird. Wird Deine Rente ab dem Jahr 2040 ausgezahlt, ist der volle Betrag zu versteuern, egal wann Du Deine Rürup Rente abgeschlossen hast. Im Gegenzug bleibt der steuerliche Vorteil ein Leben lang erhalten, wenn Du vor dem Jahr 2040 zur ersten Auszahlung kommst. Gerade deshalb ist die Rürup Rente als Sofortrente interessant, um sich ab sofort den steuerlichen Vorteil zu sichern.

Besteuerung passt sich an

Kunden die früh eine Rürup Rente abgeschlossen haben und früher in Rente gehen, haben zum einen den Nachteil, dass deren Beiträge in den Anfangsjahren nur teilweise steuerlich abgesetzt werden konnten (z. B. 2005 waren es nur 60 % der Beiträge). Dafür werden die früheren Renten nur teilweise besteuert. Im Gegenzug ist die steuerliche Förderung bei späteren Jahrgängen höher, dafür muss die Rente höher versteuert werden.

Rürup Renten Rechner – Förderung berechnen

Mit dem folgenden Förderrechner kannst Du Deine persönliche steuerliche Förderung berechnen. Allerdings dient der Rechner ausschließlich für eine erste Einschätzung. In der Praxis muss man weitere Faktoren berücksichtigen, die das Ergebnis beeinflussen kann. Vor allem sollte die Rürup Rente ganzheitlich und im Zusammenhang mit anderen Faktoren berücksichtigt werden.

Hier kommt in Kürze ein Förderrechner.

Lohnt die Einmalzahlung bei der Rürup Rente?

Eine Einmalzahlung bei der Rürup Rente muss nicht im Rahmen einer Sofort Rente erfolgen. Selbstständige und Freiberufler haben anders als Angestellte ein schwankendes Einkommen. In wirtschaftlich guten Jahren mit einem hohen Gewinn werden sich manche Selbstständige überlegen, einen Teil hiervon in ihre Altersvorsorge investieren zu wollen. Auch für Dich kann es lohnen, die bestehende Rürup Rente durch eine Einmalzahlung aufzustocken.

Grundsätzlich ist dies eine Überlegung wert, wenn Du in Deiner Altersvorsorge noch Lücken erkennst. Vielleicht hast Du von einem Experten durchrechnen lassen, was Du wirklich im Lebensalter brauchst. Vielleicht sind auch die Lebenshaltungskosten über die letzten Jahre erkennbar gestiegen und die ursprünglich kalkulierte Rente dürfte deshalb nicht mehr ausreichen. Hier den Vertrag Deiner Rürup Rente durch eine Einmalzahlung zu ergänzen, ist eine Überlegung wert.

Gleiches gilt für die Sofortrente, beispielsweise wenn Du in höherem Alter eine Lebensversicherung ausgezahlt bekommst. Viele Versicherte wissen nicht, wofür sie den hohen Betrag konkret einsetzen wollen. Die Umwandlung in eine Rürup Rente als Sofortrente ist lohnenswert, um lebenslang von einer Zusatzrente zu profitieren. Dies lohnt besonders bei guter Gesundheit im Alter, wenn diese Zusatzrente voraussichtlich noch viele Jahre und Jahrzehnte ausgezahlt wird.

In allen Fällen gilt: Das zusätzliche Vermögen für eine Einmalzahlung in die Rürup Rente muss vorhanden sein. Prüfe deshalb genau, ob Du finanzielle Freiräume hast, bevor Deine aktuelle Lebensführung gefährdet ist. Im Idealfall hast Du schon beim Vertragsabschluss Deiner Rürup Rente klug kalkuliert und kommst auch ohne Einmalzahlung zu einer starken Altersvorsorge.

Einmalzahlung

Wie läuft die Auszahlung der Rente ab?

Im Vergleich zu anderen Vorsorgeprodukten ist eine Auszahlung der Beiträge zur Rürup Rente während der Vertragsphase nicht möglich. Der Gesetzgeber sieht im Rahmen seiner Förderung zu, dass die eingezahlten Beiträge einzig und alleine der Altersvorsorge dienen. Ein anderweitiger Vermögensaufbau über ein Fondsprodukt oder die allgemeine Nutzung von Steuervorteilen ist mit diesem Modell also nicht möglich.

Um sich die Auszahlung der Rürup Rente vorzustellen, lohnt immer der parallele Blick auf die gesetzliche Rentenversicherung. Auch die gesetzliche Renten lässt sich nicht vorzeitig auslösen, auch die Beiträge dienen einzig und alleine einem Zweck. Vor dem Abschluss einer Rürup Rente solltest Du deshalb genau überlegen, ob dieses Vorsorgeprodukt Deinen Vorstellungen entspricht.

Die Übertragung auf einen anderen Versicherten ist genauso wenig möglich wie das Vererben der angesparten Beiträge, falls der Vertragsnehmer einer Rürup Rente frühzeitig verstirbt. Es kann somit nur eine einzige Person von jeder Rürup Rente profitieren, im Todesfall profitiert die Versicherung von den geleisteten Beiträgen.

Der Modus und die Parallele zum gesetzlichen Rentensystem bringt jedoch auch Vorteile mit sich: Beispielsweise sind die geleisteten Vorsorgebeiträge in der Phase einer Arbeitslosigkeit geschützt. Weder Deine Agentur für Arbeit noch das Sozialamt dürfen auf Dein Sparguthaben zugreifen, das durch Deine Beiträge für eine Rürup Rente entstanden ist. Selbst wenn Du zwischenzeitlich arbeitslos wirst, darfst Du somit weiterhin auf eine geförderte Zusatzrente im Alter hoffen.

Auszahlung

Rürup Rente kündigen – was ist sinnvoll?

Die genannten Besonderheiten rund um die Auszahlung der Rürup Rente sorgen dafür, dass Du Deinen Vertrag nicht kündigen kannst. Die Rückzahlung der Beiträge ist in jedem Fall ausgeschlossen. Wäre eine Kündigung der Rürup Rente möglich, würden viele Vertragsnehmer die steuerlichen Vorteile nutzen und sich später wieder ihre eingezahlten Beiträge auszahlen lassen.

Doch was ist, wenn Du Deine Beiträge zur Rürup Rente nicht mehr zahlen kannst? Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Du mit Deinem Vertrag sinnvoll umgehst und Dich hierbei finanziell entlastest:

  • Beitragsfreiheit: Du lässt Deinen bestehenden Vertrag zur Rürup Rente ruhen. Der Vertrag besteht formal weiter, allerdings musst Du keine Beiträge mehr zahlen. Erreichst Du das im Vertrag festgelegte Rentenalter, bekommst Du eine Rürup Rente ausgezahlt. Die Höhe der Rentenzahlung liegt natürlich niedriger als ursprünglich geplant, entsprechend der Phase Deiner Beitragsfreiheit.
  • Beitragsreduktion: Alle Versicherungen legen für Verträge über eine Rürup Rente einen Mindestbetrag fest. Bei manchen Gesellschaften liegt dieser bei monatlich 10 Euro, andere fangen bei 25 Euro an. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, die Rürup Rente orientiert an Deiner persönlichen Versorgungslücke abzuschließen. Dein monatlicher Beitrag dürfte hierdurch höher als dieser Mindestbeitrag liegen. Bevor Du Deinen Vertrag komplett beitragsfrei stellst, reduziere den Beitrag einfach auf die Mindestsumme. Hierdurch reduziert sich die Auszahlung der Rürup Rente zum Lebensabend hin nicht zu drastisch.

Neben der grundlegenden Aufgabe eine Altersrente für den Vertragsnehmer zuzusichern, lassen sich viele Verträge um weitere Leistungen und Inhalte ergänzen. Bei diesen Kombi-Verträgen ist ein ergänzender Abschluss einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsrente möglich. Der Kombi-Vertrag kann günstiger sein als der separate Abschluss von zwei Einzelverträgen. Trotzdem solltest Du genau prüfen, ob Dich ein einziger Versicherer in allen Bereichen überzeugt oder die tariflichen Stärken bei unterschiedlichen Anbietern liegen.

Möglichkeiten

  • Beitragsfrei stellen

  • Beitrag reduzieren – Mindestbeitrag variiert je nach Gesellschaft

  • Anbieter wechseln. Die sogenannte Portierung ist aber nur möglich, wenn eine entsprechende Vertragsklausel das zulässt.

  • Zusatzversicherungen wie eine Berufsunfähigkeits-zusatzversicherung können gekündigt werden, aber nur die Zusatzversicherung. Der Hauptvertrag bleibt bestehen.

Zusätzlich möglich ab 62

  • Rentenzahlung mit 62 (Altverträge mit 60)
  • ​​​Abfindung von Kleinstrenten: ​Ist Deine ​Rente unter 1 % ​der Bezugsgröße (2020 entspricht das einer Rente von 31,85 Euro monatlich), kann statt der Rente das Kapital ausgezahlt werden.

Die Rürup Rente als Teil der Altersvorsorge

Die Altersvorsorge ist ein komplexes Thema und baut in Deutschland auf drei Schichten auf: Der gesetzlichen Rente, betrieblichen Vorsorgeprodukten und einer privaten Vorsorge. Selbst wenn einzelne Schichten bei vielen Selbstständigen und Freiberuflern entfallen, sollte die Absicherung im Rentenalter immer über mehrere Verträge und Formen der Absicherung erfolgen.

Für Einsteiger ins Thema empfiehlt es sich, die zu erwartende gesetzliche und private Rente durchrechnen zu lassen. Manche Selbstständige wie Handwerker, Journalisten oder Dozenten sind weiterhin im gesetzlichen System pflichtversichert und dürfen mit einer gesetzlichen Rente rechnen. Gleiches gilt für Renten in Versorgungswerken, wie Sie Anwälte oder Ärzte kennen. Mit der zu erwartenden Rente als Basis herrscht Klarheit, welche Versorgungslücke fehlt und wie diese privat zu schließen ist.

Die Rürup Rente schließt Angestellte auf der Suche nach Steuervorteilen nicht aus. Im Gegenzug können Pflichtversicherte über die Riester-Renten als Alternative zur Rürup Rente nachdenken​. Eine Analyse der eigenen Situation und eine kompetente Beratung rund um den richtigen Vorsorge-Mix ist ratsam, um die Stärken der Rürup Rente mit anderen Vertragsvorteilen zu kombinieren.

Unser Fazit zur Rürup Rente

Mit der Rürup Rente hat der Gesetzgeber 2005 ein sinnvolles und etabliertes Rentenprodukt eingeführt. Mehr als zwei Millionen Verträge in Deutschland zeigen, dass die Basisrente angenommen wurde und gerade für Selbstständige und Freiberufler absolut lohnenswert ist. Mit jedem weiteren Jahr ist die steuerliche Befreiung in der Beitragsphase das wichtigste Argument, während ab 2040 ein aktuell noch gültiger Steuervorteil in der Auszahlungsphase entfällt.

Wann immer Freiberufler und Selbstständige eine private Altersvorsorge abschließen, sollte ein Blick auf aktuelle Tarife der Rürup Rente geworfen werden. In einem höheren Lebensalter lohnt es, über die Umwandlung von Kapital in eine Sofortrente nachzudenken, beispielsweise nach der Auszahlung einer Lebensversicherung. Jüngere Vertragsnehmer sollten gewissenhaft prüfen, wie sich die Rürup Rente mit anderen Tarifen zu einer stimmigen Altersvorsorge kombinieren lässt.

Die Rürup Rente ist Teil unseres Vorsorgekonzeptes.

Erstgespräch